Klöppeln mit Juliane

Klöppeln mit Juliane

Artikelnr.: Z-0027
Preis: 5,00 €
Ausgabe 27
5,00 €
Für größere Bilder klicken Sie bitte auf das Bild

noch 3 verfügbar




inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand


"Liebevoll von Hand gemacht" ist nicht nur jede "Klöppeln mit Juliane"-Ausgabe, sondern auch die unzähligen Spitzen auf den Kissen der Klöpplerinnen dieser Welt.
Bei all dem Drehen und Kreuzen sollten wir aber vergessen: Es gibt noch mehr Handarbeiten, durch die ebenfalls wunderschöne Dinge entstehen. Weil das stricken, Sticken, Nähen und Basteln den Klöpplerinnen ebenso nicht fremd sind, widmen wir uns in dieser Ausgabe der Frage, wie sich die verschiedenen Handarbeiten feiern und kombinieren lassen.
Die Ideen dazu sind so vielfältig, das ein Heft nicht reicht, sie alle unterzubringen.
Deshalb mussten wir uns einschränken und haben aus dem riesigen Pool folgendes für euch herausgesucht:

- 3 x herstlicher Baumschmuck (Eichel, Blatt und Pilz)
- 2 x Handarbeitsherzen (Klöppeln und neutrales Muster) als Inlay für das Motiv "Hand", für den Holzrahmen Hand (erhältlich im Klöppelshop Stephani) oder separat als Anhänger oder Baumschmuck
- 1 x Motiv "Hand" (der passende Umriss-Rahmen "Hand" ist erhältlich im Klöppelshop Stephani)
- 1 x Motiv "Schneeflocke" (passend zum Stoff "Schneeflocke" von Erzline)
- 1 x Motiv "Mohnblume" (passend zum Stoff "Mohnblume" von Erzline)
- 1 x Motiv "Home Sweet Home"

Klöppelideen unserer Gäste:

- "Blattwichtel" (Idee, Entwurf uns Ausführung von Hannelore Benner von der Klöppelecke)
- "strickender schneemann" von Angela Lang
- ein Klöppelbild von Ilse Schneidenbach vom Klöppelzirkel Ringelthal

Unser redaktioneller Teil ist in diesem Heft etwas anderes als sonst. Ein Schwerpunkt liegt auf der Präsentation von Neuheiten in der Klöppelwelt. Ich freue mich sehr, dass so viele unterschiedliche Ideen für dieses Thema zusammengetragen werden konnten.
Außerdem haben wir zwei außergewöhnliche, große Ausstellungen als Veranstaltungs- und Ausflugstipp genauer unter die Lupe genommen: Das 5. (und letzte) NRW-Klöppeltreffen in Bochum und die große "Weihnachtsausstellung des im Museum Forchheim", organisiert vom fränkischen Klöppelverband e.V..

In der Klöppeltechnik betrachten wir den "Schrägen Ziergrund" etwas genauer. Zum Üben der Technik, hat sich Anja Nickell einen sehr vielseitig verwendebaren Klöppelbrief einfallen lassen. Je nach Größe des Klöppelbriefes und Garnstärke lässt sich das Motiv als verzierende Bandspitze oder als Schal verwenden.